Filter schließen
Filtern nach:
Kategorien

CBD und Yoga: Kannst du durch CBD deine Yogapraxis vertiefen?

Dass CBD zu einer Förderung des Schlafs beitragen kann wissen die meisten. Daneben gibt es aber eine Reihe an weiteren, positiven Eigenschaften die CBD zugeschrieben werden. Unter anderem soll CBD gegen Stress wirken, deine Aufmerksamkeit fördern und zu einer schnelleren Regeneration beitragen – alles Eigenschaften, die deine Yogapraxis durchaus erleichtern und vertiefen können.

In Indien, dem Heimatland des Yogas, wurde Hanf bereits früh eine besondere Bedeutung zugeschrieben

Die Idee, CBD und Yoga zu kombinieren, ist nicht neu, sondern tief in der indischen Mythologie verwurzelt. Bereits vor über 3500 Jahren, zur Zeit der Entstehung der Veden, galt Hanf (Hindi: Bhang) als eine von fünf heiligen Pflanzen und wurde zu medizinischen und meditativen Zwecken genutzt. Man glaubt, dass in der Hanfpflanze Shiva der „Glückverheißende“ lebt und das Bewusstsein derjenigen erweitert, die die Pflanze konsumieren. Nicht umsonst wird Shiva auch als „The Lord of Bhang“ bezeichnet. Seine Anhänger, die Shiva-Sadhus, gelten nicht nur als Meister des Yogas und der Meditation, sondern auch als Hanf-Experten. Damals wurde Hanf vor allem als Bhang, ein milchiges Getränk aus den Blättern und Blüten, getrunken. Der Konsum von Bhang galt als so heilig, dass man glaubte er bringe Glück, bewahre vor Bösem und reinige von Sünden. Heute gibt es neben Bhang zwei weitere Arten, wobei Hanf für spirituelle Praktiken im Hinduismus verwendet wird: Als Chara, eine Art Haschisch, konsumiert oder als Ganja geraucht.

Mit CBD die Yogapraxis erleichtern und vertiefen?

Bei CBD handelt es sich um den nicht-berauschenden Teil der Cannabis-Pflanze und die Wirkung ist eher physischer Natur. Nach der Einnahme kann CBD zu einem Gefühl der Entspannung beitragen, das du nutzen kannst, um dich leichter in die Yogaübungen fallen zu lassen und tiefer in deine Praxis einzutauchen. Yoga möchte Körper, Geist und Seele in Einklang bringen. Einige Studien legen nahe, dass CBD das geistige Potential des Menschen erweitern und etwa zu einer Zunahme der Aufmerksamkeit beitragen kann. Die Kombination aus Yoga und CBD kann dich also dabei unterstützen, deinen Fokus auf das Präsentsein im Moment zu lenken und deinen Bewusstseinszustand zu erweitern.

Je nach gewünschter Wirkung, kannst du CBD vor oder nach deiner Yogapraxis einnehmen

Da die Wirkung von CBD leicht zeitverzögert eintritt, ist es empfehlenswert CBD nicht unmittelbar vor deiner Yogapraxis einzunehmen. Wie lange es dauert bis die Wirkung von CBD eintritt, ist von vielen individuelle Faktoren wie Körpergröße, Gewicht und Stoffwechsel abhängig. Als ungefährer Richtwert gelten 30 – 60 Minuten. Schon allein die bewusste Einnahme von CBD als fester Bestandteil deiner Vorbereitung kann dich dabei unterstützen, leichter in deine Yogapraxis zu finden. Weitere Rituale wie das Anzünden einer Kerze oder das Benutzen von ätherischen Ölen und/oder Raumspray können deine Vorbereitung ergänzen. Auch bei einer Einnahme im Anschluss an deine Yogapraxis kannst du von den positiven Effekten von CBD profitieren. Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften kann CBD zu einer schnelleren Regeneration der Muskeln beitragen. Muskelkater ist nämlich nichts anderes als kleine lokale Entzündungen im Körper, die durch feine Muskelfaserrisse entstehen. Um also Muskelkater vorzubeugen, nimmst du CBD am besten gleich nach der Yoga-Einheit.

Autor: Alina

Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bourbon Vanille Bourbon Vanille
Inhalt 10 Milliliter (299,00 € * / 100 Milliliter)
ab 29,90 € *
Mr Hanf Mr Hanf
Inhalt 10 Milliliter (299,00 € * / 100 Milliliter)
ab 29,90 € *
Echter Lavendel Echter Lavendel
Inhalt 10 Milliliter (299,00 € * / 100 Milliliter)
ab 29,90 € *
Frische Minze Frische Minze
Inhalt 10 Milliliter (299,00 € * / 100 Milliliter)
ab 29,90 € *
Freche Zitrone Freche Zitrone
Inhalt 10 Milliliter (299,00 € * / 100 Milliliter)
ab 29,90 € *
.