Filter schließen
Filtern nach:
Kategorien

CBD bei PMS: Wie kann CBD gegen Regelschmerzen helfen?

Mindestens jede fünfte Frau im gebärfähigen Alter ist vom Prämenstruellen Syndrom (PMS) betroffen. Trotz der starken Verbreitung von PMS sind sowohl die Ursachen als auch die Therapiemöglichkeiten wenig erforscht. Da CBD unter anderem schmerzstillende, entspannende und neuroprotektive Eigenschaften zugeschrieben werden, könnte es bei einigen von PMS ausgelösten Beschwerden Abhilfe schaffen. Wir erklären dir, wie du CBD bei PMS einsetzen kannst.

Was ist eigentlich PMS?

PMS fungiert als Überbegriff für körperliche und emotionale Beschwerden, die im Zusammenhang mit dem Menstruationszyklus der Frau auftreten. Die prämenstruellen Symptome treten nicht in der ersten, sondern nur in der zweiten Zyklushälfte auf, also zwischen dem Eisprung und dem Einsetzen der Regelblutung. Die Liste der Symptome ist lang und kann von Müdigkeit über Heißhungerattacken bis hin zu Stimmungsschwankungen reichen. Bei einer besonderen Schwere der Symptome spricht man von einer Prämenstruellen Dsyphorischen Störung (PMDS). Bislang gibt es leider nur wenige Studien zu PMS. Dementsprechend sind sowohl die Ursachen als auch mögliche Therapieformen wenig erforscht. Neben pflanzlichen Präparaten wie Mönchspfeffer werden hormonelle Mittel, Antidepressiva und Schmerzmittel zur Therapie eingesetzt.

Wie kann ich CBD bei PMS einsetzen?

Die durch PMS ausgelösten körperlichen Beschwerden variieren von Frau zu Frau. Zu den häufigsten zählen Kopfschmerzen, Übelkeit, Krämpfe in Bauch und Unterleib (Regelschmerzen), schmerzhafte Schwellungen der Brüste und vermehrte Entzündungen im Körper. Die krampflösenden, schmerzstillenden und entzündungshemmenden Eigenschaften, die CBD zugeschrieben werden, könnten diesen Symptomen entgegenwirken.

Einige Studien legen nahe, dass CBD auch neuroprotektiv wirken kann. Unter Neuroprotektion versteht man die Verhinderung von Nervenschäden sowie die Förderung der Regeneration von Nervenzellen. Sollte CBD neuroprotektiv wirken, kann es hormonell bedingte Stimmungsschwankungen vorbeugen, ein weiteres durch PMS ausgelöstes Symptom. Zudem berichten viele Frauen, dass sie CBD bei PMS einsetzen, da sie sich durch dessen Einnahme allgemein entspannter fühlen. CBD wirkt nicht psychoaktiv, sorgt Studienberichten zufolge aber für eine gehemmte Ausschüttung von Angstbotenstoffen im Körper. Somit kann es angstlösend und beruhigend wirken und Stimmungsschwankungen vorbeugen; zwei der häufigsten emotionalen Beschwerden im Rahmen von PMS.

Worauf sollte ich achten, wenn ich CBD bei PMS einsetze?

Eigentlich gibt es nicht viel zu beachten. Selbstverständlich solltest du deine individuellen Beschwerden erst mit dem Arzt deines Vertrauens besprechen, bevor du mit der Einnahme von CBD beginnst. Dann kannst du einfach mit einer geringen Menge starten und dich durch eine langsame Erhöhung an die perfekte Dosis herantasten.

Autor: Alina

Tags: CBD, PMS
Bitte gib die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bourbon Vanille Bourbon Vanille
Inhalt 10 Milliliter (299,00 € * / 100 Milliliter)
ab 29,90 € *
Echter Lavendel Echter Lavendel
Inhalt 10 Milliliter (299,00 € * / 100 Milliliter)
ab 29,90 € *
Freche Zitrone Freche Zitrone
Inhalt 10 Milliliter (299,00 € * / 100 Milliliter)
ab 29,90 € *
Mr Hanf Mr Hanf
Inhalt 10 Milliliter (299,00 € * / 100 Milliliter)
ab 29,90 € *
Frische Minze Frische Minze
Inhalt 10 Milliliter (299,00 € * / 100 Milliliter)
ab 29,90 € *